Montag, 7. September 2015

WOBLUG-Treffen am Donnerstag 10.09.2015 19:00 Uhr

Hallo Linux-Freunde,

unsere Sommerpause ist nun schon wieder vorbei. Über 100.000 Besucher im Freibad Fallersleben sind ein Beleg für eine sonnige Zeit. Wie wir alle wissen, hatte dieser Sommer nicht nur Sonnentage, doch dazu mehr am Ende des Artikels.


Am kommenden Donnerstag den 10.09.2015 treffen wir uns wie gewohnt um 19:00 im Ostfalia Campus, Gebäude C, Seminarraum 127, Robert-Koch-Platz 8A, 38440 Wolfsburg

Das Hauptthema an diesem Abend ist die Vorbereitung zum bundesweite Linux Presentation DayMichael Wehram wird uns dazu am Donnerstag auf den aktuellen Stand bringen.



Inhalt der aktuellen Ausgabe von http://www.freiesmagazin.de/
  • Fedora 22
  • OpenBSD – Einmal Kugelfisch, bitte.
  • Projektvorstellung: Distrochooser
  • Der August im Kernelrückblick
  • Spiele-Kurzvorstellung aus dem Humble PC & Android Bundle 13
  • Review: bq Aquaris E5 – Ubuntu Edition
  • Rezension: Python GE-PACKT
  • Rezension: Das Sketchnote-Handbuch
  • Rezension: PHP 5.6 und MySQL
  • Rezension: Meteor
  • Rezension: NFC mit Android und Arduino
  • Leserbriefe und Veranstaltungen



Aktuelle Ausgabe: LinuxUser Community-Edition 09/2015
  • Editorial: Windows 10 mit ausgeklügeltem Bespitzelungssystem
  • Frisch aktualisiert - Linux Mint 17.2
  • Ubuntu Snappy: Canonical will das Debian-Paketformat hinter sich lassen
  • Grace visualisiert und analysiert Daten aller Art.
  • Tracktion 6: Die digitale Audio-Workstation
  • IPython Notebook bietet die nahtlose Integration von Dokument, Programm und Werkzeugen

Download: http://www.linux-user.de/Downloads/LUCE/2015/lu-ce_2015-09.pdf



Lesenswertes Editorial aus dem ct-Magazin 15-2015: Schule 1.1




Nicht nur die schweren Unwetter haben diesen Sommer Schattenseiten verpasst, mehr noch erleben wir momentan hautnah menschliches Leid, welches durch Krisenherde in eigentlich weit entfernten Regionen dieser Welt zu uns getragen wurde.

Ich will jetzt nicht behaupten, dass freier Zugang zu Bildung und technologische Unabhängigkeit der Schlüssel zum Weltfrieden sind, aber zumindest ein Baustein für eine lebenswerte Gesellschaft. Deswegen kann man Richard Stallman nicht oft genug zitieren: "Der fundamentale Akt von Freundschaft unter denkenden Wesen besteht darin, einander etwas beizubringen und Wissen gemeinsam zu nutzen. Dies ist nicht nur ein nützlicher Akt, sondern es hilft die Bande des guten Willens zu verstärken, die die Grundlage der Gesellschaft bilden und diese von der Wildnis unterscheidet. Dieser gute Wille, die Bereitschaft unserem Nächsten zu helfen, ist genau das, was die Gesellschaft zusammenhält und was sie lebenswert macht. Jede Politik oder jedes Rechtssystem, das diese Art der Kooperation verurteilt oder verbietet, verseucht die wichtigste Ressource der Gesellschaft. Es ist keine materielle Ressource, aber es ist dennoch eine äußerst wichtige Ressource."

Bis dann,
Norbert Schulze

WOBLUG - Linux User Group Wolfsburg