Donnerstag, 24. Dezember 2015

WOBLUG-Treffen am Donnerstag 14.01.2016 19:00 Uhr - Thema: Freifunk

TUX vor dem alten Ostfalia GebäudeHallo Linux-Freunde,

2016 starten wir mit einem sehr interessanten Vortrag zum Thema "Freifunk".

Am Donnerstag 14.01. gibt es einen Vortrag von einem Mitglied der gut organisierten Freifunker aus Schöningen.  Wie gewohnt um 19:00 Uhr im Ostfalia Campus, Gebäude C, Seminarraum 127, Robert-Koch-Platz 8A, 38440 Wolfsburg







Inhalt der Ausgabe 01/2016 von http://www.freiesmagazin.de/
  • openSUSE 42.1 Leap
  • Vi für typische nano-Nutzer
  • Let's Encrypt
  • Linux Presentation Day in Frankfurt
  • Rezension: Doing Math with Python
  • Rezension: Gut gerüstet gegen Überwachung im Web
  • Rezension: Coding with JavaScript for Dummies
  • Rezension: Java Web Security
  • Leserbriefe und Veranstaltungen


Inhalt der LinuxUser Community-Edition 01/2016
Editorial: Das clevere Konzept des Linux Presentation Days
Gthumb schließt die Lücke zwischen Bildverwaltung und Bildbearbeitung
Webseiten optimieren: Durchdachte Einstellungen beim Webserver und kleine Tricks.
Apricity OS: Eine freie Chrome OS Alternative?

http://www.linux-user.de/Downloads/LUCE/2016/lu-ce_2016-01.pdf
 

In Nordrhein-Westfalen wird Freifunk bereits offiziell vom Land gefördert!
 

Anmeldungen zum LUG-Camp 2016 (05.05. bis 08.05.) im badischen Bruchsal noch bis zum 03. April möglich.


Der Gründer der beliebten Debian Linux-Distribution Ian Murdock starb im Alter von 42 Jahren. Debian ist heute das meistverbreitete Linux-System.


"Jugend Programmiert Creator Kit" vorgestellt. Es soll Jugendlichen das Erlernen einer Programmiersprache und das Programmieren im Allgemeinen näher bringen. Das Kit kann im Shop des Projektes käuflich erworben werden. Der Preis des »Jugend Programmiert Creator Kits« liegt bei 32 Euro zzgl. Versandkosten.


Es ist immer wieder erstaunlich, wie hochaktuell doch manchmal wieder alte Begriffe aus dem Netzjargon werden. Viele Internetanwender und scheinbar auch unsere Regierung lassen sich von FUD im Internet - insbesondere den "sozialen" Netzwerken - beeinflussen. Man bedient sich dabei gezielter, aber dennoch subtiler und eher unterschwelliger Desinformation, zum Beispiel in Pressemeldungen. Häufig werden diese über scheinbar neutrale dritten Quellen verbreitet, deren Verbindung zum eigentlichen Urheber nicht sofort ersichtlich ist. Hier wäre Besonnenheit und gesunder Menschenverstand angebracht.

Bis dann,
Norbert Schulze

Samstag, 5. Dezember 2015

WOBLUG: Jahresabschluss am Donnerstag 10.12.2015 19:00 Uhr

Hallo Linux-Freunde,

mit einem gemütlichen Weihnachtstreff am kommenden Donnerstag 10.12.2015 19:00Uhr beim Italiener im Schachtweg lässt die WOBLUG das Jahr ausklingen.

Die Termine für 2016 stehen bereits im Terminkalender. Sie lassen sich auch im eigenen Kalender einbinden. In den meisten Fällen ist es der zweite Donnerstag im Monat. Am 14. Januar gibt es einen Technik-Treff zum Thema Freifunk.



Im Schiller 40 Wolfsburg fand der Linux-Presentation-Day 2015 statt
TUX vorm Schiller40

Der Linux-Presentation-Day 2015 am 14. November im Schiller 40 war ein voller Erfolg. Hier noch mal ein Dank an alle Organisatoren und natürlich an die zahlreichen Teilnehmer, welche mit großem Interesse uns den ganzen Tag über begleitet haben. Einsteiger und auch fortgeschritten Linux-Anwender bekamen zahlreiche Infos und wissen nun, dass sie vor Ort eine Anlaufstelle für die Zukunft haben.


Michael Wehram stellt Multimedia unter Linux vor
Multimedia Vortrag

Fazit: Linux ist auch in der Autostadt Wolfsburg gefragt und die WOBLUG ist ein Stück weiter bekannt geworden. Somit werden wir den nächsten Linux Presentation Day (voraussichtlich am 30. April 2016) in die Planung aufnehmen.


Mitorganisator Michael Wehram hat in seinem aktuellen Podcast ebenfalls über diese Veranstaltung berichtet.
 

Freie Software soll Wissen allen Menschen zugänglich machen und dauerhaft erhalten. Das hat nichts mit Gratiskultur zu tun! Persönliches Engagement ist gefragt, entweder mit Zeit oder finanzieller Unterstützung.

Hier unsere Empfehlungen:
Die Wikimedia Fördergesellschaft ist eine unabhängige gemeinnützige Organisation, die in Deutschland Spenden für Wikipedia und die anderen Wikimedia-Projekte sammelt.
https://spenden.wikimedia.de/spenden/

Die Free Software Foundation Europe ist eine gemeinnützige Nichtregierungsorganisation. Deren Arbeit wird durch eine Gemeinschaft von ehrenamtlichen Mitarbeitern, Fellows und Spendern ermöglicht. Spenden ermöglichen es der FSFE weiterhin für Freie Software zu arbeiten, wo immer das nötig ist, und machen sie zu einer unabhängigen Stimme.
https://fsfe.org/donate/donate.html


Video: "10 populäre Irrtümer über Freie Software" Ein Vortrag von Dr. Till Jaeger, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht. Freie Software ist nicht nur die technologische Basis für Freies Wissen, sondern auch ein besonders interessantes Wissensphänomen unserer Zeit. Sie nutzt im Gegensatz zu proprietärer Software das Urheberrecht, um eine umfassende Nutzung sicherzustellen, statt um Lizenzgebühren zu generieren. Anschauen unter: https://youtu.be/M1Ut92SaWk8


Aktuelles CRE-Podcast "Das Linux System" Tim Pritlove spricht mit Lennart Poettering, der schon viele verschiedene Subsysteme zur Linux-Landschaft beigetragen hat. http://cre.fm/cre209-das-linux-system


Inhalt der Ausgabe 12/2015 von http://www.freiesmagazin.de/
  • Ubuntu und Kubuntu 15.10
  • Der November im Kernelrückblick
  • Thruk – Besser überwachen
  • MegaFont NEXT – Schriften auch für Linux
  • Ubucon 2015 – Willkommen zurück in Berlin!
  • Rezension: Seven More Languages in Seven Weeks
  • Rezension: Programmieren lernen mit Python
  • Leserbriefe und Veranstaltungen


Inhalt der LinuxUser Community-Edition 12/2015
Editorial: Welche Distribution empfiehlt sich für Einsteiger in Linux?
Qt4-Fsarchiver: Datensicherungen, Images und mehr
Admidio: Online-Mitgliederverwaltung in eine Homepage einbauen
Mhddfs: Festplatten und Verzeichnisse zusammenfassen

http://www.linux-user.de/Downloads/LUCE/2015/lu-ce_2015-12.pdf




Allen die am kommenden Donnerstag nicht dabei sein können, wünsche ich jetzt schon frohe und besinnliche Weihnachten und ein glückliches Jahr 2016!

Bis dann,
Norbert Schulze