Donnerstag, 24. Dezember 2015

WOBLUG-Treffen am Donnerstag 14.01.2016 19:00 Uhr - Thema: Freifunk

TUX vor dem alten Ostfalia GebäudeHallo Linux-Freunde,

2016 starten wir mit einem sehr interessanten Vortrag zum Thema "Freifunk".

Am Donnerstag 14.01. gibt es einen Vortrag von einem Mitglied der gut organisierten Freifunker aus Schöningen.  Wie gewohnt um 19:00 Uhr im Ostfalia Campus, Gebäude C, Seminarraum 127, Robert-Koch-Platz 8A, 38440 Wolfsburg







Inhalt der Ausgabe 01/2016 von http://www.freiesmagazin.de/
  • openSUSE 42.1 Leap
  • Vi für typische nano-Nutzer
  • Let's Encrypt
  • Linux Presentation Day in Frankfurt
  • Rezension: Doing Math with Python
  • Rezension: Gut gerüstet gegen Überwachung im Web
  • Rezension: Coding with JavaScript for Dummies
  • Rezension: Java Web Security
  • Leserbriefe und Veranstaltungen


Inhalt der LinuxUser Community-Edition 01/2016
Editorial: Das clevere Konzept des Linux Presentation Days
Gthumb schließt die Lücke zwischen Bildverwaltung und Bildbearbeitung
Webseiten optimieren: Durchdachte Einstellungen beim Webserver und kleine Tricks.
Apricity OS: Eine freie Chrome OS Alternative?

http://www.linux-user.de/Downloads/LUCE/2016/lu-ce_2016-01.pdf
 

In Nordrhein-Westfalen wird Freifunk bereits offiziell vom Land gefördert!
 

Anmeldungen zum LUG-Camp 2016 (05.05. bis 08.05.) im badischen Bruchsal noch bis zum 03. April möglich.


Der Gründer der beliebten Debian Linux-Distribution Ian Murdock starb im Alter von 42 Jahren. Debian ist heute das meistverbreitete Linux-System.


"Jugend Programmiert Creator Kit" vorgestellt. Es soll Jugendlichen das Erlernen einer Programmiersprache und das Programmieren im Allgemeinen näher bringen. Das Kit kann im Shop des Projektes käuflich erworben werden. Der Preis des »Jugend Programmiert Creator Kits« liegt bei 32 Euro zzgl. Versandkosten.


Es ist immer wieder erstaunlich, wie hochaktuell doch manchmal wieder alte Begriffe aus dem Netzjargon werden. Viele Internetanwender und scheinbar auch unsere Regierung lassen sich von FUD im Internet - insbesondere den "sozialen" Netzwerken - beeinflussen. Man bedient sich dabei gezielter, aber dennoch subtiler und eher unterschwelliger Desinformation, zum Beispiel in Pressemeldungen. Häufig werden diese über scheinbar neutrale dritten Quellen verbreitet, deren Verbindung zum eigentlichen Urheber nicht sofort ersichtlich ist. Hier wäre Besonnenheit und gesunder Menschenverstand angebracht.

Bis dann,
Norbert Schulze