Dienstag, 1. März 2016

WOBLUG-Treffen am 10. März - Thema: git

Hallo Linux-Freunde,

vor gut 10 Jahren programmierte ein gewisser Linux Torvalds - notgedrungen - quasi über Nacht eine Software für die Versionsverwaltung des Linux-Kernels. Bis dahin hatte er das proprietäre BitKeeper dafür genutzt, welches durch eine Änderung der Lizenzbedingungen auf einmal viele Entwickler ausgesperrt hatte. Soviel zum Pragmatismus eine genialen Hackers wie Linus. Mittlerweile ist diese Software weiter gereift und wird für unzählige Softwareprojekte genutzt. Wer sich schon immer gefragt hat wie es denn möglich ist, dass unzählige Programmierer, welche sich nie gesehen, geschweige denn persönlich miteinander gesprochen haben, gemeinsam Software entwickeln, dem soll der Vortrag einen kleinen Einblick verschaffen.


Am Donnerstag 10.03. gibt es einen Vortrag von Maik Wagner.  Wie gewohnt um 19:00 Uhr im Ostfalia Campus, Gebäude C, Seminarraum 127, Robert-Koch-Platz 8A, 38440 Wolfsburg
 
In der WOBLUG hatte WOBLUG-Mitglied Maik Wagner bereits einige Tipps zum Thema "Mitarbeiten bei Linuxprojekten" gegeben. Doch wie sieht diese Mitarbeit denn konkret aus bzw. wie gelangen Modifikationen die man bei sich auf PC gemacht hat letztendlich in die Distribution?

Basierend auf den vorherigen Vortragsbeiträgen "Mitmachen bei Linux" sowie seinem Vortrag über OpenMandriva wird Maik dann das Werkzeug git vorstellen, einige Modifikationen bei an Textdateien  vornehmen und diese dann in sein Repository wiederum aufnehmen.

git ist ein Werkzeug, welches ursprünglich von Linus Torvalds himself geschrieben wurde und es kommt logischerweise auch bei der Sourcecodeverwaltung des Kernels zum Einsatz. Ein Kernelpatch wird jedoch definitiv nicht diesen Abend eingereicht werden aber es wird anhand einer freien Spieleengine ("Rise of the Triad"- Port von Ryan C. Gordon - www.icculus.org), wie so etwas aussieht.

Ziel soll es sein, dass man zumindest mit den Begriffen clone, commit und merge etwas anfangen kann. git ist aber ein sehr umfassendes Thema mit zahlreichen Optionen. Besprochen wird beispielsweise nicht das Thema branching. Paketbau und direkte Modifikationen im C-Sourcecode werden ebenfalls nicht behandelt.

Das github.com-Repository des Vortragenden findet ihr unter https://github.com/tapwag wo einiges an Sourcecode hinterlegt ist. Wer mit der Seite noch nichts anfangen kann: Im Vortrag wird es erläutert.


Inhalt der Ausgabe 03/2016 von http://www.freiesmagazin.de/

  • Kurztipp: Freie Welten
  • Der Februar im Kernelrückblick
  • Typo3 im Einsatz
  • Moneyplex 16 Business
  • XCOM 2 – Der Widerstand
  • Humble Indie Bundle 16: Neun Spiele für Linux
  • Rezension: GIMP 2.8 – Für digitale Fotografie und Webdesign
  • Rezension: Network Attacks and Exploitation
  • Rezension: Linux Essentials
  • Rezension: Linux Bible
  • Veranstaltungen


Inhalt der LinuxUser Community-Edition 03/2016
Editorial: Old and busted? . 32Bit ISO-Images?
CuteMarkEd 0.11.2 Webseitenbastler
Mit Lightworks Videos unkompliziert schneiden und mit Effekten versehen
PyChess Schachprogramm
http://www.linux-user.de/Downloads/LUCE/2016/lu-ce_2016-03.pdf



Einige WOBLUGer fahren dieses Jahr zu den Chemnitzer Linux-Tagen vom 19. und 20. März 2016! Bei Interesse bitte beim Treffen nachfragen. Weitere Infos


CeBIT 2016 Besuchermagnet -> 14. bis 18. März Open-Source-Park. Die Gemeinschaftsausstellung ist in Halle 3 platziert, in unmittelbarer Nachbarschaft zum Open Source Forum.


Ich fahre diese Jahr mit meinen Kindern nach Chemnitz. Dort gibt es ein reichhaltiges Programm für angehende Junior-Hacker und für Papa wird es da auch ein Rahmenprogramm geben. :-)


Bis dann,
Norbert Schulze