Montag, 7. September 2020

Einfache Videoproduktion mit OpenShot

Hallo zusammen,

der Sommer ist vorbei und die Urlaubserinnerungen gespeichert. Nur wie produziert man aus ganz vielen kleinen Videoschnipseln ein vorzeigbares Video? Vielleicht hat jemand während der Coronapause den Keller aufgeräumt und alte Videobänder gefunden, und fragt sich nun, wie bekomme ich dieses Material auf aktuelle Medien gespeichert?

So ging es zumindest mir in den letzten Wochen und ich möchte etwas daraus berichten beim ersten Treffen nach der Sommerpause am kommenden Donnerstag. Dieses Treffen werden wir zur Sicherheit wieder online abhalten. Falls jemand noch nicht dabei war, hier noch mal ein Link zum April-Artikel mit einer Anleitung.

Wann: Donnerstag 10. September 19:00Uhr
Wo: https://konferenz.mit-linux.de/WOBLUG
Chat: Matrix-Kommunikationsraum
Falls der erste Videokonferenzraum nicht funktioniert, dann treffen wir uns unter: https://meet.jit.si/WOBLUG


Folgende Werkzeuge kommen bei der Vorstellung zum Einsatz.

dvgrab: Um alte Mini DV Bänder auszulesen.

OpenShot: Freier, nicht-linearer, sehr stabiler Video-Editor. Videoanleitung unten angefügt.



Bis dann,

Norbert Schulze

WOBLUG - Linux User Group Wolfsburg